Scilly Inseln

Anfahrt auf die Küste der Insel Tresco auf den Scilly Inseln
Anfahrt auf die Küste der Insel Tresco auf den Scilly Inseln

Der 11. Tag im Rahmen der Kreuzfahrt „zum Königreich der Vielfalt“ steht ganz im Zeichen der Scilly Inseln. Die Inselgruppe liegt 45 km südwestlich von Land’s End im Atlantik nahe dem Eingang zum Ärmelkanal. Es handelt sich um mehr als 140 Inseln. Von den 55 größeren Inseln sind nur sechs bewohnt. Hinzu kommen noch 90 Felsriffe. Schon jetzt, früh am Morgen, scheint die Sonne – wie sich im Laufe des Tages herausstellen wird ist das ein großer Glücksfall – denn wir werden einen traumhaft schönen Tag erleben.

Die Scilly-Inseln sind berühmt für ihr fast subtropisches Klima, das der Golfstrom hier ermöglicht. Zwischen Sommer und Winter besteht nur ein Temperaturunterschied von 9° C. So können auf den Inseln Palmen und blühende Pflanzen aus aller Welt gedeihen, die eine einmalige Insellandschaft hervorbringen.

Heidekrautlandschaft auf Tresco

Landschaft auf Tresco, Scilly Inseln
Landschaft auf Tresco, Scilly Inseln

Mit landeigenen Tenderbooten werden wir zur zweitgrößten Insel nach Tresco gebracht. Die Insel bietet eine Vielzahl an Landschaftsformationen; vom schroffen Granitfelsen bis zum weißen Sandstrand. Sie gehört zum Herzogtum Cornwall und wurde von der Grundstücksverwaltung Dorrien-Smith gepachtet, welche dort Teilzeitwohnrechte vergibt. Die drei Siedlungen New Grimbsy, Borough und Old Grimbsy, liegen in der Mitte der Insel und zählen zusammen 180 Einwohner. Im Gegensatz zu den restlichen Scilly-Inseln, welche meist touristisch unerschlossen sind, ist Tresco ein begehrter Erholungsort, dessen Wirtschaft vom Tourismus bestimmt wird.

In den Abbey Gardens aus Tresco

In den Abbey Gardens auf Tresco, Scilly Inseln
In den Abbey Gardens auf Tresco, Scilly Inseln

Auf Tresco angekommen begleite ich die Gäste von MS EUROPA als landeskundlicher Lektor bei einem Besuch der Tresco Abbey Gardens. Der Garten liegt auf dem Gelände einer ehemaligen Benediktinerabtei. Das Kloster, welches 1144 errichtet wurde, wird nach dem 15. Jahrhundert kaum mehr urkundlich erwähnt. Wahrscheinlich wurde es bereits vor der Reformation verlassen, da es den ständigen Angriffen von Piraten und Dieben ausgesetzt war. Im 19. Jahrhundert gelangte das Anwesen samt der Gärten im Privatbesitz und es entstand eine der schönsten Gartenanlagen Europas. Sie ist in der ganzen Welt berühmt.

Die mittelalterlichen Spitzbögen des Klosters wurden in den Park integriert. Das Saatgut und die Pflanzen holte sich der Besitzer Smith von den Kew Gardens in London.

Cromwells Castle auf Tresco

Cromwell Castle auf Tresco
Cromwell Castle auf Tresco

Ich verlasse die Abbey Gardens und spaziere entlang der Küste vorbei an herrlichen weißen Sandstränden und mit Blick auf Cromwells Castle. Der Geschützturm wurde von Oliver Cromwell zwischen 1651 und 1652, als Ersatz für die Festung King Charles’s Castle, erbaut. Die Waffen befanden sich auf dem Dach über den Wohnquartieren der Garnison und des Magazins. Ursprünglich ging eine Außentreppe an der Südseite auf die erste Etage. Das Gebäude in seiner jetzigen Form besteht erst seit den 1740er Jahren. Oberhalb liegt die Artillerie-Festung Kings Charles Castle, die zwischen 1550 und 1554 unter Eduard Vi. erbaut wurde. Das Vorhandensein solcher Anlagen, die eindeutig militärischen Zwecken dienten, hätte ich auf den Scilly Inseln nicht erwartet.

Pfarrkirche St. Nicolas auf Tresco

Kirche St. Nicolas auf der Insel Tresco
Kirche St. Nicolas auf der Insel Tresco

Tresco besaß bereits seit 1798 eine kleine Kirche, welche in den Jahren 1824 und 1835 vergrößert wurde. Am 12. September 1877 legte Edith Dorrien-Smith am selben Platz den Grundstein für einen Neubau. Ab dem 17. Juni 1879 fanden die ersten Gottesdienste in der neuen anglikanischen Kirche St. Nicholas statt. Drei Jahre später am 16. Juli 1882 wurde sie geweiht. Die Orgel des Gotteshauses wurde von dem Orgelbauer Eustace Ingram 1886 fertiggestellt.

Nun gehe ich zurück zur Tenderstation, denn am Nachmittahg steht der Besuch auf der Hauptinsel St. Marys auf dem Programm. Die Inselhauptstadt ist Hughe Town. Sie hat trotz ihres Namens, der eine große Stadt vermuten lässt, nur 1086 Einwohner.

Die Hauptstadt Hugh Town auf St. Marys

Hugh Town auf St. Marys
Hugh Town auf St. Marys

Auch auf St. Marys, ebenfalls eine der Scilly Inseln,  entfaltet das milde Klima des Golfstroms die ganze Farbenpracht der Inseln mit subtropischem Ambiente. Die Insel präsentiert sich heute bei Sonnenschrein in herrlichen Grünschattierungen und einer würzigen Seeluft. Alles hat einen lebensfrohen fast mediterranen Charakter.
Morgen erreichen wir unsere letzte Station der Reise rund um die Britischen Inseln. Es geht nach Cornwall und den Hafen Falmouth, der als das Tor in die rauhe Natur Cornwalls gilt. Wir werden den St. Michael’s Mount und Land’s End besuchen. Ich freue mich darauf, wenn Sie wieder dabei sind.

Herzliche Grüße von Bord der MS Europa
Peter Jurgilewitsch

.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here