Skiathos, Griechenland

Die Küste von Skiathos
Die Küste von Skiathos

Ein erster Reisehöhepunkt steht heute auf dem Kreuzfahrtplan von MS EUROPA 2, die Insel Skythos. Mit nur 11 km Länge und maximal 5 km Breite ist sie nur die viertgrößte unf zugleich die kleinste bewohnte Insel der Nördlichen Sporaden. Berg, Hügel, Wald, zahllose Buchten und Strände und die malerische Inselhauptstadt machen Skiathos zu einer griechischen Postkarteninsel, die alles hat, was man von Griechenland erwartet. Dieses Flair brachte auch die Macher des Musical Films ‚Mamma mia‘ dazu größere Teile des Films auf der Insel zu drehen, denn die natürliche Kulisse ist so perfekt, daß sie kein Studio auch nur annährend so nachstellen könnte.

Skiathos ist eine Insel mit Geschichte

Hafen auf Skiathos
Hafen auf Skiathos

MS EUROPA 2 liegt heute auf Reede d.h. vor Anker und die Gäste werden mit den schiffseigenen Tenderbooten an Land gebracht. So läßt sich die Szenerie hautnah erleben. Direkt an der Tenderstation erwartet die Besucher die medditerrane Lebensweise, die besonder Griechenland auszeichnet. Das lebensfrohe Ambiente läßt nicht erahnen, welch bewegte Geschichte die Insel hinter sich hat. Skiathos wurde bei den maritimen Operationen der Perserkriege häufig erwähnt, schloss sich dem Attischen Seebund an und blieb unter Athens Hegemonie, bis dieses seine Unabhängigkeit verlor. Philipp II. von Makedonien zerstörte die Stadt Skiathos 300 v. Chr.
Ab dem 4. Jahrhundert n.Chr. bis zum Ende des byzantinischen Reiches lag die Insel in dessen Herrschaftsbereich. Auch die Venezianer und die Osmanen setzten Ihren Fuß auf die Insel und hinterließen ihre Spuren in Form von Ruinen wie einer alten Festung oder Resten einer Moschee

Plaka – die Altstadt von Skiathos

In der Plaka von Skiathos Stadt
In der Plaka von Skiathos Stadt

Besonders lohend ist ein Spaziergang durch die engen Gassen der Plaka. Hier wechseln sich Straßenzüge, die im 18. Jh entstanden sind ab mit modernen Bars und Restaurants und in der Ortsmitte führt ein enger Treppenaufgang hinauf auf den Stadthügel. Hier thront die alte Seefahrerkirche. Der Patron der Kirche und der Insel ist der Hl. Nikolaus von Myra. Dem beliebten Heiligen wird in einer Legende bescheinigt er habe einen Jungen, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte mit einem Wunder das Leben erhalten. Seither verehren den Bischof alle, die mit dem meer, dem Wasser, der Fischerei und mit der Arbeit an Küsten und Seen zu tun haben als ihren Schutzpatron. Das Innere der Kirche besitzt eine blaue Kuppel und einen überdimensionalen Leuchter sowie eine bemalte Ikonstase.

Kirchen und Alexandros Papadiamantis

Inneres der Nikolauskirche von Skiathos Stadt
Inneres der Nikolauskirche von Skiathos Stadt

Zum Abschluss des Rundgangs darf ein Besuch auf der Bourtzi-Halbinsel nicht fehlen. Bevor der Besucher die Halbinsel erreicht muss ein kleiner Damm überquert werden. Auf der anderen Seite steht das Denkmal für den bekanntesten Sohn der Insel, den Schriftsteller Alexandros Papadiamantis (1851–1911). Er wurde auf Skiathos geboren. Unter anderem schrieb er das Buch Die Mörderin, das auch in Deutschland erschienen ist. Die Hauptstraße in Skiathos-Stadt und der Flughafen sind nach ihm benannt. Papadiamantis, dessen Geburtshaus in der Altstadt steht und heute als Museum eingerichtet ist, war auch Prosa-Schriftsteller. Er ist vor allem durch seine 170 Erzählungen bekannt geworden.

Bourtzi – die Venzianer auf Skiathos

Alexandros Papadiamantis auf Skiathos
Alexandros Papadiamantis auf Skiathos

Im Jahr 1207 eroberten die Gebrüder Gyzi die Insel und bauten die kleinen venezianische Burg Bourtzi. Bourtzi war aber eher ungeeignet für den Schutz der Bevölkerung und Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Hauptstadt Skiathos zum Schloss verlegt. Im Jahre 1660 wurde die Burg von dem berühmten venezianischen Admiral Morosini zerstört. Heutzutage kann man die Ruinen der Festung, der Ort, wo die Heilige Georgios Kirche stand ebenso wie das Waffenarsenal bewundern. Nach der Befreiung von den Türken, wurde Bourtzi zunächst als Quarantäne-Insel verwendet. Schließlich steht auf Bourtzi auch ein Gemeinde-Café, welches besondere Abende im Einklang mit dem Stil und der Atmosphäre des kleinen grünen Halbinsel, organisiert.

Das Pooldeck von MS Europa 2

Pooldeck von MS Europa 2
Alexandros Papadiamantis auf Skiathos

Mein heutiges MS EUROPA 2-Detail zeigt das Pooldeck. Alles an Bord dieses ganz besonderen Schiffes ist auf Entspannung, Freisein, Urlaub und Gute Laune ausgelegt. So auch am Pool. Überall stehen stilvolle Sitzlandschaften in Form von Strandkörben, ist die farbe Blau vorherrschend und die Gesamtkomposition vermittelt etwas von einem 5-Sterne-Plus Beachclub. Hier will man verweilen, lässt sich anziehen vom Flair und der lockeren Atmosphäre die ganztägig an Bord herrscht. MS EUROPA 2 ist ein Ort an den man nach einem spannenden Ausflugstag gerne zurückkehrt um den ausgezeichneten Service zu genießen. Der Herzstück sind der Pool und das Pooldeck.

Der zweite Reisetag in der Ägäis mit MS EUROPA 2 geht zu Ende und wir alle an Bord sind voll von den farbenprächtigen Bildern, die uns Skiathos geboten hat. Am morgigen Tag erreichen wir Volos und machen uns auf das Weltkulturerbe ‚Meteora Klöster‘ zu besuchen, sicher der Reisehöhepunkt schlechthin. Davon werde ich morgen berichten und lade Sie ein wieder mit dabeizusein.

Von Bord der MS EUROPA 2 grüße ich Sie herzlich

Peter Jurgilewitsch

.

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Peter,

    wir verfolgen auch aus unserem neuen Zuhause deine Reiseberichte. Hier ist das Wetter deutlich schlechter. Bist du am 30.9. schon wieder zurück?

    Viele Grüße aus Pützchen

    Martina und Männer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here