StartSüdamerikaChileOjos de Salar - Lagunen im Salar de Atacama - Chile

Ojos de Salar – Lagunen im Salar de Atacama – Chile

-

Ojos de Salar – Lagunen im Salar de Atacama

Die Ojos de Salar sind zwei Lagunen im Salar de Atacama in der chilenischen Atacamawüste. Ojos de Salar bedeutet übersetzt ‚die Augen des Salzsees‘, und so sehen die beiden Lagunen in Chile auch aus. Sie sind kreisrund Mitten im Nirgendwo.

Die Lagunen liegen im Norden des Salar de Atacama zwischen der Laguna Cejar und der Laguna Tebinquinche. Im Gegensatz zur Laguna Cejar enthalten die Ojos Süßwasser mit einem nur ganz geringen Salzanteil. In einer der beiden Lagunen kann man sogar baden.

Die Lagunen liegen rund 30 km von San Pedro de Atacama entfernt und neben einer immer größer werdenden Anzahl von Touristen sind in der Umgebung der Lagunen oft auch Flamingos zu beobachten. Die Landschaft ist farbenfroh, wenn auch karg. Man ist umgeben von Salz und einigen Weiden, die Füchse und Flamingos als Versteck nutzen.

Ojos de Salar – ein Blick in die Urgeschichte der Erde in der Atacamawüste

Überall in dieser salzigen Landschaft sind die Lebensbedingungen menschenfeindlich und abweisend. Da verwundert es schon, dass es inmitten der trockensten Wüste der Welt – der Atacama – plötzlich zwei kreisrunde Süßwasserseen gibt. Beim genaueren Hinsehen zeigt sich, dass es sich bei diesem Wasser um Grundwasser aus großer Tiefe handelt. Der Boden der beiden Wasserlöcher sank im Laufe der Jahrtausende immer weiter ab und das Wasser konnte aus großer Tiefe an die Oberfläche gelangen. Es ist nur ganz leicht salzhaltig.

Die Augen des Salzsees – die Farben der Atacamawüste

In den tiefblauen Ojos de Salar spiegeln sich je nach Tageszeit und der Wettersituation die Wolken. Vor allem am Nachmittag ist dieser Effekt wie bei meinem Besuch zu beobachten. Sehr überraschend sind die Farben der umliegenden Landschaft. Das Spektrum ist einzigartig, denn es reicht vom tiefvioletten Abendlicht auf den Bergen in der Ferne über ein nahezu tiefes Schwarz, der langen Schatten bis hin zum leuchtenden Orange und Gelb der von der Sonne beschienenen Ebene, die von trockensten Gräsern übersäht ist.

Fazit

Die Ojos de Salar sind ein einzigartiger und überraschender Ort, aber verdeutlichen auch, wie schwierig es für den Menschen ist, in dieser Landschaft zu leben und zu überleben, in der Atacama, der trockensten Wüste der Welt.

Zusätzliche Informationen rund um die Atacamawüste finden Sie hier:

https://www.ietravel.com/blog/40-things-you-should-know-touring-san-pedro-de-atacama-atacama-desert

Weitere interessante Beiträge auf meiner Webseite:

Individuelle Reisen

Reise entlang der Seidenstraße (16)

Reise entlang der Seidenstraße Keine Reise ist so aktuell wie die Reise entlang der Seidenstraße. Was einst als Karawanenstraße begann, ist heutzutage wieder in aller Munde. Die historische Seidenstraße führt durch zahlreiche Länder wie Usbekistan,...

Reise durch den indischen Subkontinent (15)

Große Reise durch den indischen Subkontinent Indien - ein Land - ein Kontinent mit unglaublichen Gegensätzen. Die Reise durch den indischen Subkontinent bringt Sie zu den schönsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten aber zeigt auch, welche Vielfalt...

Die große Japanreise – intensiv & individuell (14)

Die große Japanreise - intensiv und individuell Information: Einige Teile dieser großen Japanreise entsprechen im Wesentlichen dem Ablauf der Reise: Im Land der aufgehenden Sonne. Hinzu kommen hier jedoch der Besuch auf den Oki Inseln,...

Interessante Artikel