Mit MS Ocean Majesty auf Nordlandreise

Der Öresund

MS Ocean Majesty vor der Öresundbrücke
MS Ocean Majesty vor der Öresundbrücke

MS Ocean Majesty hat in den letzten Wochen, wie immer, interessante Ziele angesteuert, darunter die Fjorde Norwegens und die Metropolen der Ostsee. Jetzt steht die grosse Nordlandreise zum Nordkap und nach Spitzbergen auf dem Reiseprogramm. Nach dem Ablegen in Kiel erwartete uns ein sonniger Abend und schon gleich ein erster Höhepunkt dieser Reise – die Passage des Öresunds. Die Meerenge erstreckt sich zwischen der dänischen Insel Seeland und dem schwedischen Schonen und ist 181 km lang. Die maximale Tiefe beträgt 40 m. Durch die Öresundbrücke und den Drogdentunnel (4050 m) sind die Städte Malmö in Schweden und Kopenhagen in Dänemark eng miteinander verbunden. Als sichbares Zeichen dieser Verbindung überspannt seit dem 1. Juli 2000 die Öresundbrücke die Meerenge.

Die Öresundbrücke

Die Öresundbrücke
Die Öresundbrücke

Mit einer Länge von 7845 m ist die Öresundbrücke die längste Schrägseilbrücke der Welt, die sowohl für Strassen- als auch Eisenbahnverkehr genutzt wird. Mitten durch den Öresund verläuft die Grenze zwischen Dänemark und Schweden.
Die Brücke ist 23,5 m breit und die lichte Höge beträgt 57 m. Die Baukosten betrugen rund 1 Milliarde Euro. Was früher Fähren übernahmen, wird heutzutage von der Öresundbrücke erledigt – eine ständige Verbindung der beiden Länder. Wir passieren die Brücke in der untergehenden Sonne und haben einen herrlichen Blick auf den Sund, die umliegende Landschaft und die Pylonen der Öresundbrücke.

Sonnenuntergang an der Öresundbrücke
Sonnenuntergang an der Öresundbrücke

Das Bauwerk wird täglich von 17.000 Fahrzeugen und rund 200 Eisenbahnzügen passiert. Somit entstand in der Region ein regel Austausch. Viele Menschen fahren am Morgen in das Nachbarland zur Arbeit und kehren am Abend wieder zurück nach Hause. Grenzkontrollen finden nicht statt. Die Hochbrücke d.h. der Teil des Bauwerks, das den Öresund direkt überspannt ist 1092 m lang und ihre Feldspannweite beträgt beeindruckende 490 m. Die Bauzeit der Brücke betrug 40 Monate. Etwas südlich der Brücke liegt der Offshore-Windpark Lillgrund, der größte Offshore-Windpark Schwedens.

Das nächste Ziel von MS Ocean Majesty ist der Sognefjord mit seinen zahlreichen Seitenarmen und der einzigartigen Natur. Wir dürfen gespannt sein, was uns dort erwartet.

Ein Pylon an der Öresundbrücke
Ein Pylon an der Öresundbrücke
Unter der Öresundbrücke in Dänemark
Unter der Öresundbrücke in Dänemark