Malaga am MorgenMalaga erwartete uns heute mit traumhaft schönem Wetter und 22 Grad Temperatur. Stahlblauer andalusischer Himmel und MS Ocean Majesty machte am besten Liegeplatz in der Stadt fest. Bis zur Altstadt kaum 10 Minuten zu Fuss. Besser kann man es nicht haben in Malaga, das auch das Tor nach Andalusien genannt wird. Malaga hat nur rund 500000 Einwohner aber wurde bereits im 8. Jh. gegründet. Die bevorzugte Lage an der südiberischen Küste war zu allen Zeiten bekannt und jeder Machthaber versuchte hier für sich Vorteile zu erhalten. Phönizier, Karthager, Römer, Maueren, alle waren hier und noch heute lassen sich aus fast allen Epochen der Geschichte Zeugnisse finden.

Kathedrale in MalagaDie Kathedrale gehört sicher zu den schönsten Bauwerken der Stadt, deren Turm das alte Minarett der ehemaligen maurischen Moschee ist. Der Plaza Maritima mit seinen Palmen und Prachtbauten lädt zu flanieren ein und das andalusische Temperament ist überall zu spüren.
Jetzt im Frühling ist es in Malaga schon angenehm warm und so waren nahezu alle Passagiere von MS Ocean Majesty heute an Land. Das darf man sich einfach nicht entgehen lassen.

In der AlhambraEine Gruppe unserer Gäste hatte sich aufgemacht nach Granada um die einzigartige Alhambra zu erleben. Die Prachtbauten der Mauren gehören zum Weltkulturerbe und zu den am meisten fotografierten Bauwerke Europas. Die Wohnpaläste und Mauern, der Generalife und seine Gärten, das alles ist einzigartig. Alle waren restlos begeistert und von der Großertigkeit dieser Anlage beeindruckt.

Als MS Ocean Majesty Malag verlässt ist das Schiff in ein herrliches Licht der Abendsonne getaucht. Unser nächstes Ziel ist die südspanische Stadt Cadiz. Ich bin mir sicher, daß uns auch da ein wunderschöner Tag erwartet.

MS Ocean Majesty in Malaga