Algerien, das Land in der Sahara

Algerien ist das zweitgrößtes Land Afrikas. Algerien gliedert sich in vier, von der Größe her, sehr unterschiedliche Gebiete. Im Norden, entlang der Mittelmeerküste, erstreckt sich die schmale Ebene des Tell-Atlas. An der südlichen Grenze der Küstenebene sind weite Gebirgszüge mit hohen Reliefs zu beobachten: zwei wichtige Gebirgsketten, die in Ost-West-Richtung parallel zur Küste verlaufen. Algerien ist landschaftlich ausserordentlich reizvoll.

Im Norden ist es der Tell Atlas, im Süden bestimmt der Sahara-Atlas die Landschaft. Zwischen den beiden Gebirgszügen liegt ein wüstenhaftes Hochland. Südlich vom Sahara-Atlas beginnt die Sahara, die 80 % der Landesfläche einnimmt.

Der größere Teil der Sahara besteht aus Kieswüsten und Felsenplateaus. Zwei ausgedehnte Sandgebiete bilden zugleich die wichtigsten Sandgebiete der ganzen Sahara. Im Süden der Sahara erstreckt sich das Hoggar-Massiv, ein Gebirgszug mit Basaltplateaus zum Teil aus vulkanischen Gesteinen.

Die Bevölkerung Algeriens

70% der Bevölkerung sind Araber, 30% sind Berber der verschiedensten Stämme. Somit hat Algerien eine sehr homogene Bevölkerungsstruktur aufzuweisen. Über die Hälfte der Algerier lebt in Städten und die deutliche Mehrheit der Bevölkerung im Nordteil des Landes.

Im äußersten Süden Algeriens gibt es auch einige schwarzafrikanische Bevölkerungsgruppen. In den übrigen Landesteilen leben Kabylen, Mozabiten und Mzabiten. Im Laufe der letzten 70 Jahre ist die Anzahl von Europäern in Algerien stetig gesunken.

Waren es Anfang der sechziger Jahre noch rund 150.000, so wurden in den achtziger Jahren nur noch 60.000 Europäer gezählt. Die politische Instabilität, zahlreiche Anschläge und Entführungen haben dazu beigetragen, dass der überwiegende Teil von Europäern zurück in ihre Heimatländer gegangen ist.

Algerien - Daten & Fakten

Staat:Algerien
Langform Staatsnamen:Demokratische Volksrepublik Algerien
Hauptstadt:Algier
Einwohner:42200000
Fläche in km²:2381741
Länderkürzel (ISO 3):DZA
Länderkürzel (ISO 2):DZ
Internet (TLD:.dz
Englischer Name:Algeria
Lokaler Name:al-Dschazā'ir
Nationalhymne:Kassaman (Wir geloben)
Staatsfeiertag:1. Nov.
Name des Staatsfeiertags:Tag der Revolution
Hintergrund Staatsfeiertag:Beginn des Algerienkriegs, dessen Ende 1962 zur Unabhängigkeit von Frankreich führt.
Jahr (Ereignis Staatsfeiertag):1954

Die große Moschee in Algier

Klassizistische Architektur in Algier

Algerien Landkarte

Algerien Satelitenbild

Algerien in der Geschichte

In der Geschichte waren es die Berber, die weit verstreut über die heutige Landesfläche das Land besiedelten und am Besten mit den extremen Bedingungen in den Gebirgsregionen und in der Wüste zurecht kamen.

Unter diesen Stämmen sind besonders die Tuareg im Osten Algeriens zu nennen. Selbst wenn man nur kurz in den Verlauf der Geschichte des Landes schaut begegnet man Ereignissen und Namen, die weltgeschichtliche Bedeutung haben und aufzeigen, welch bedeutende Stellung das Land als Mittelmeeranrainer im Lauf von Jahrtausenden hatte.

Ausgehend von den Handelsbasen der Phönizier an der Mittelmeerküste war es in der Folge das Königreich Numidien, das die Geschicke im heutigen Algerien lenkte. Der dritte Punische Krieg muss in diesem Zusammenhang ebenso erwähnt werden, wie die römische Provinz Numidia-Mauretania, die Vandalen, die Byzantiner, die Christen und hier der bedeutende Kirchenlehrer Augustinus.

Um die Mitte des 7. Jh. stießen die Araber in den Maghreb vor. 697 eroberten sie einen Großteil des heutigen Algerien. Die Bevölkerung wurde in der Folge größtenteils islamisiert. Im 8. Jh. kam es wiederholt zu Aufständen der Berber gegen die arabischen Eroberer und mehrere Berberstämme des Atlasgebirges wurden unabhängig.

Das 11. Jhd. lässt uns über die Almoraviden und Almohaden lesen, die ihre Eroberungszüge bekanntlich bis auf die Iberische Halbinsel fortsetzen und dort berühmte Kalifate gründeten und Höhepunkte ihrer Kultur in Städten wie Malaga, Granada und Cordoba hinterliessen.

Zu Beginn des 16. Jhd. geriet das Land, nach versuchen der Spanier hier Fuß zu fassen, unter die Macht des osmanischen Reiches und war nach seiner Unabhängigkeit nach 1711 als Heimstatt von Seeräubern verschrien.

1830 begannen die Franzosen mit der Eroberung des Landes und der Bekämpfung der Piraterie.

Die einheimischen Bauern wurden, trotz heftiger Gegenwehr, von ihren Ländereien in weniger fruchtbare Gebiete vertrieben. Um die Jahrhundertwende eroberten die Franzosen auch die Saharagebiete Algeriens und es wurde ein Département Frankreichs.

Algerien im 20. Jahrhundert

Im September 1947 wurde allen Algeriern die französische Staatsbürgerschaft zuerkannt (Algerien-Statut). In den folgenden Jahren entwickelte sich in Algerien eine starke Unabhängigkeitsbewegung und der blutig geführte Kampf endete mit der Loslösung von Frankreich am 18. März 1962.

Algerien - Flagge

Rot, weiss und schwarz sind die panarabischen Farben. Sie wurden während des 1. Weltkriegs als Farben der Arabischen Bewegung eingeführt.

Die Farben: Rot ist die Farbe von Omar, dem zweiten Kalifen. Weiß ist die Farbe der Omajiaden-Dynastie. Schwarz steht für die Kalifendynastie der Abbasiden.

Die Flagge ist seit dem 4. 10.1984 offiziell. In der Mitte befindet sich der Adler Sultan Saladins

Algerien Nationalhymne

Kassaman oder Qassaman (Die Zusicherung) ist die Nationalhymne von Algerien. Sie wurde im Jahr 1963 kurz nach Unabhängigkeit von Frankreich übernommen. Die Liedtexte sind von Mufdi Zakariah, geschrieben 1956, während der Haft bei französischen Kolonialstreitkräften. Die Musik stammt vom ägyptischen Komponisten Mohamed Fawzi.

Das Wetter in Algier

Seither ist das Land von Phasen der relativen Ruhe und Zeiten heftiger politischer Unruhen gekennzeichnet. Die aktuelle politische Lage lenkt den Blick nach wie vor von den Schönheiten und den historischen Sehenswürdigkeiten Algeriens ab.

In verschiedenen Regionen des Landes warn und sind immer wieder Terrorakte zu verzeichnen. In der östlich von Algier gelegenen Region Kabylei ist es seit April 2001 zu Unruhen gekommen, die zahlreiche Opfer und großen Sachschaden zur Folge hatten. Im Zusammenhang mit diesen Unruhen wurden auch in Algier Grossdemonstrationen durchgeführt, die teilweise in Ausschreitungen mündeten.

Im Frühjahr 2003 sind im Süden des Landes mehrere Touristengruppen entführt worden und auch in jüngster Zeit wurden in Algerien wieder Menschen entführt. Das Entführungsrisiko besteht weiterhin in ganz Algerien.

Außerdem hat die radikalislamistische algerische Gruppe GSPC (Groupe salafiste pour la prédication et le combat) mit Anschlägen gegen westliche Einrichtungen gedroht. Von Touristenreisen nach Algerien wird daher regelmässig vom Auswärtigen Amt in Berlin abgeraten.

Die Wüste Sahara in Algerien

Felsformationen in der Sahara

Weltkulturerbe der UNESCO in Algerien

WelterbestätteJahrN/K/R  
Kala’a Beni Hammad1980(K)
Tassili n’Ajjer1982(K)/(N)
Tal von M'zab1982(K)
Djémila1982(K)
Tipasa1982(K)
Timgad1982(K)
Kasbah von Algier1992(K)

Die aktuelle politische Situation in Algerien

Die letzten Präsidentschaftswahlen fanden am 12. Dezember 2019 statt, nachdem sie mehrfach verschoben worden waren. Sieger der Wahl war mit 58,15 % der Stimmen war Abdelmadjid Tebboune, der sie im ersten Wahlgang gewann. Die Armee stellte sich nach Bekanntgabe des Ergebnisses hinter Tebboune.

Nur drei Tage später am 16. Dezember 2019 erklärte das algerische Verfassungsgericht diese Wahl für unrechtmäßig. Ungeachtet dessen wurde Tebboune am 19. Dezember 2019 als Präsident Algeriens vereidigt.

Immer wieder werden Algerien Vorwürfe bezüglich der Missachtung von Menschenrechten gemacht. Auch die Einhaltung demokratischer Regeln wird immer wieder angezweifelt.

Die Wirtschaft in Algerien

Algerien ist aufgrund seiner Erdölförderung kein armes Land, sondern nimmt in Afrika einen mittleren Platz in der Rangliste ein. Auch der Export von Erdgas hat zugenommen.

Der Verfall der Ölpreise auf dem Weltmarkt machen seither dem Land schwer zu schaffen, denn es fehlen Alternativen wie industrielle Produktion und Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor.

Auch wenn es das erklärte Ziel der Regierung ist, die Wirtschaft des Landes unabhängiger von Erdöl und Erdgas zu machen, und eine Diversifizierung einzuleiten, so ist dies nur bedingt gelungen.

Es fehlt an ausgebildetem Fachpersonal, denn die Wertigkeit der Schulbildung in Algerien kann mit internationalen Standards nicht mithalten. Lehrer werden in Algerien eher schlecht bezahlt, so dass hoch qualifizierte Lehrer fehlen.

Wirtschaftlich soll auch der Tourismus in Zukunft stärker in den Fokus der amtlichen Bemühungen gerückt werden. Algerien hat touristisch viel zu bieten, die unsichere politische Lage jedoch hat eine Expansion des Tourismus über die Hauptstadt Algier hinaus, bisher verhindert.

Sehenswürdigkeiten in Algerien

1AlgierKasbah (Altstadt) von Algier
2AlgierErzbischöflicher Palast in Algier
3AlgierFestung Santa Cruz in Oran
4AlgierMausoleum des Sufi-Heiligen Sidi Abdarahman in Algier
5AlgierMonument des Martyrs (Maquam E’chahid) in Algier
6AlgierZitadelle in Algier
7AlgierBoulevard Che Guevara in Algier
8AlgierBardo-Museum für Vor- und Frühgeschichte und Ethnographie in Algier
9AlgierMuseum für klassische Altertümer und islamische Kunst in Algier
10AlgierNationalgalerie in Algier
11AlgierBasilique Notre-Dame d'Afrique in Algier
12AlgierDjemaa Ketchaoua in Algier
13AlgierGroße Moschee (Jamaa el Kebir) in Algier
14AlgierNeue Moschee (Jamaa el Jedid) in Algier
15AlgierSidi-Abdarahman-Moschee in Algier
16AlgierBotanischer Garten von Algier (El-Hamma)
17AlgierJardin d'Essai in Algier
18AnnabaArchäologisches Museum in Annaba
19AnnabaBasilika des Hl. Augustinus in Annaba
20Beni HammadBergfestung Beni Hammad (Al Qal'a)
21ConstantineArchäologisches Museum von Constantine
22DjemilaRömische Ruinen von Djemila
23DjemilaRuinen von Djemila
24HipponeRömische Ruinen in Hippone
25M’zabTal von M'zab
26OranFestung Lamounne in Oran
27OranKasbah von Oran
28OranDemaeght-Museum in Oran
29OranMoschee Pacha Sidi El Houari in Oran
30OranDie Moschee Moschee Pacha Sidi El Houari in Oran
31Tasili n‘ AijerFelsmalereien des Tassili n’Ajjer
32TimgadRömische Ruinen von Timgad
33TipasaRuinenstadt Tipasa
34Djurdjura-Massiv
35Hoggar Gebirge
36Kabylei
37Lac Fezzara
38Sahara Wüstendünen

Die Stadt Constantine

Die Ruinen von Timgad

Tourismus - die Zukunft in Algerien?

Die Altstadt von Algier wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Hier sind in den letzten Jahren erste Versuche, den Tourismus zu beleben, gemacht worden. Es kamen Kreuzfahrtschiffe in den Mittelmeerhafen der Hauptstadt. Das Hinterland war bisher nur für den Individualtourismus interessant.

Hier waren vor allen Dingen mehrtägige Wüstensafaris und Trekkingtouren für kleine Gruppen oder Einzelreisende interessant. Durch die relativ schlechte Infrastruktur, die letztlich auch durch die Sahara bedingt ist, wird es schwer sein, größere Gruppen für Busrundreisen in Algerien zu begeistern. Voraussetzung für all das sind ein Ausbau der Straßen und der Hotelsituation sowie stabile politische Verhältnisse im ganzen Land.

Provinzen (Verwaltung) in Algerien

NameAbk.OriginalHauptstadtFläche (km²)Einwohner (Zensus 2008)
AlgerienDZAالجزائرEl Djazaïr238174134080030
AdrarADRأدرارAdrar439700399714
Aïn DeflaADEعين الدفلىAïn Defla4897766013
Aïn TémouchentATEعين تيموشنتAïn Témouchent2379371239
AnnabaANNعنابةAnnaba1439609499
BatnaBATباتنةBatna121921119791
BécharBECبشارBéchar162200270061
BéjaïaBEJبجايةBéjaïa3268912577
BiskraBISبسكرةBiskra20986721356
BlidaBLIالبليدةBlida16961002937
Bordj Bou ArreridjBBAبرج بو عريريجBordj Bou Arreridj4115628475
BouiraBOIالبويرةBouira4439695583
BoumerdèsBOMبومرداسBoumerdès1591802083
ChlefCHLالشلفChlef47951002088
ConstantineCONقسنطينةConstantine2187938475
DjelfaDJEالجلفةDjelfa664151092184
El BayadhBAYالبيضEl Bayadh78870228624
El Djazaïr [Algier]DJZالجزائرEl Djazaïr2732988145
El OuedOUEالوادEl Oued54573647548
El TarfTARالطارفEl Tarf3339408414
GhardaïaGHAغردايةGhardaïa86105363598
GuelmaGUEقالمةGuelma4101482430
IlliziILLإليزيIllizi28500052333
JijelJIJجيجلJijel2577636948
KhenchelaKHEخنشلةKhenchela9811386683
LaghouatLAGالأغواطLaghouat25057455602
MascaraMASمعسكرMascara5941784073
MédéaMEDالمديةMédéa8866819932
MilaMILميلةMila9375766886
MostaganemMOSمستغانمMostaganem2175737118
M'SilaMSIالمسيلةM'Sila18718990591
NaâmaNAAالنعامةNaâma29950192891
OranORAوهرانOran21211454078
OuarglaOUAورقلةOuargla211980558558
Oum El BouaghiOEBأم البواقيOum El Bouaghi6768621612
RelizaneRELغليزانRelizane4870726180
SaïdaSAIسعيدةSaïda6764330641
SétifSETسطيفSétif65041489979
Sidi bel AbbèsSBAسيدي بلعباسSidi bel Abbès9096604744
SkikdaSKIسكيكدةSkikda4026898680
Souk AhrasSAHسوق أهراسSouk Ahras4541438127
TamanrassetTAMتمنراستTamanrasset556200176637
TébessaTEBتبسةTébessa14227648703
TiaretTIAتيارتTiaret20673846823
TindoufTINتيندوفTindouf15900049149
TipazaTIPتيبازةTipaza2166591010
TissemsiltTISتيسمسيلتTissemsilt3152294476
Tizi OuzouTIZتيزي وزوTizi Ouzou35681127607
TlemcenTLEتلمسانTlemcen9061949135
Quelle: Thomas Brinkhoff: City Population

Die wichtigsten Städte in Algerien

StadtNamen OriginalEinwohner (Zensus 2008)
Adrarأدرار68276
Aflouآفلو93585
Aïn Arnatعين أرنات25315
Aïn Azelعين ازال37970
Aïn Béïdaعين البيضاء116064
Aïn Bessemعين بسام32548
Aïn Deflaعين الدفلى55259
Aïn El Hadjelعين الحجل28728
Aïn El Melhعين الملح32880
Aïn El Turkعين الترك36326
Aïn Fakrounعين الفكرون48804
Aïn Kerchaعين كرشة30575
Aïn M'lilaعين مليلة65371
Aïn Oulmaneعين أولمان51207
Aïn Ousseraعين وسارة98107
Aïn Sefraعين الصفراء47415
Aïn Smaraعين سمارة32057
Aïn Tayaعين طاية33575
Aïn Témouchentعين تموشنت70810
Aïn Toutaعين التوتة55736
Akbouأقبو38291
Ammi Moussaعمي موسى27530
Annabaعنابة342703
Arzewأرزيو58162
Azazgaعزازقة26515
Azzabaعزابة33766
Barikaبريكة98141
Batnaباتنة289504
Bécharبشار165241
Béjaïaبجاية176139
Beni Safبني صاف39749
Beni Tamouبني تامو33846
Berrianeبريان30170
Berrouaghiaالبرواقية55775
Bir El Aterبئر العاتر70749
Birineبيرين26670
Biskraبسكرة204661
Blida (El Boulaïda)البليدة331779
Bordj Bou Arreridjبرج بوعريرج158812
Bordj Menaïelبرج منايل44572
Boudouaouبودواو56398
Boufarikبوفاريك57162
Bougaaبوقاعة31922
Bougaraبوقارة38352
Bouiraالبويرة68545
Bou Ismaïlبواسماعيل40984
Boukadirبوقادير28652
Boumerdèsبومرداس28996
Bou Saâdaبوسعادة111787
Chelghoum Laïdشلغوم العيد54495
Chellalet El Adhaouraشلالة العذاورة26077
Cherchellشرشال34372
Cheriaالشريعة66160
Chetouaneشتوان36776
Chettiaالشطية60170
Chlef (El Asnam)الشلف155134
Colloالقل29354
Constantine (Qacentina)قسنطينة448028
Dar Chioukhدار الشيوخ26605
Djamaaجامعة34920
Djelfaالجلفة265833
Douéraدويرة46266
Draâ Ben Kheddaذراع بن خدة29403
El Abadiaالعبادية27185
El Affrounالعفرون35074
El Attafالعطاف33349
El Bayadhالبيض85577
El Djazaïr [Algier]الجزائر2364230
El Eulmaالعلمة145380
El Guerraraالقرارة58572
El Hadjarالحجار26060
El Harrouchالحروش33085
El Idrissia (Zenina)الادريسية29856
El Khroubالخروب90122
El Mahmal (Tazougart)المحمل28195
El Meniaa (El Goléa)المنيعة57344
El M'Ghairالمغير39106
El Miliaالميلية45945
El Oued (El Wad)الوادى186525
El Tarfالطارف13346
En Nedjma51665
Es Séniaالسانية39064
Faidh El Botmaفيض البطمة26857
Ferjiouaفرجيوة26176
Frendaفرندة49376
Gdyelقديل32774
Ghardaïaغرداية142913
Ghazaouetالغزوات28433
Grarem Gougaقرام قوقة28551
Guelmaقالمة120004
Guemarقمار48413
Hadjar Eddiss29629
Hadjoutحجوط33830
Hamma Bouzianeحامة بوزيان83603
Hammam Bouhadjarحمام بو حجر25912
Hassi Bahbahحاسي بحبح77000
Hassi Bounifحاسي بونيف53700
Hassi Messaoudحاسى مسعود44478
Hennayaالحناية26515
Illiziايليزى13029
Jijelجيجل131513
Kaisقايس32668
Khemis El Khechnaخميس الخشنة46965
Khemis Milianaخميس مليانة80512
Khenchelaخنشلة114472
Koléaالقليعة61643
Ksar Chellalaقصر الشلالة51451
Ksar El Boukhariقصر البخارى59634
Laghouatالأغواط134372
Lakhdariaالأخضرية42886
La Nouvelle Ville Ali Mendjeli64120
Larbaâالاربعاء58295
Maâtkasالمعاتقة26142
Maghniaمغنية87373
Mahdiaالمهدية31396
Mascara (Mouaskar)معسكر108629
M'Daourouchمداوروش36351
Mécheriaمشرية65043
Médéa (Lemdiyya)المدية145441
Meftahمفتاح40878
Messaâdمسعد97091
Métliliمتليلي39588
Milaميلة63251
Milianaمليانة43366
Mohammadiaالمحمدية62410
Mostaganem (Mestghanem)مستغانم162885
Mouzaïaموزاية28552
M'Silaالمسيلة132975
Naâmaالنعامة14624
Nedromaندرومة27742
N'Gaousنقاوس29453
Oran (Wahran)وهران803329
Ouargla (Wargla)ورقلة169928
Oued Rhiouوادى رهيو55430
Oued Zenatiوادي زناتي27441
Ouenzaالونزة47312
Ouled Djellalأولاد جلال58481
Ouled Hedadjأولاد هداج29012
Ouled Mimounأولاد ميمون25377
Ouled Moussaأولاد موسى40692
Ouled Selamaأولاد سلامة27573
Oum El Bouaghiأم البواقي67201
Ras El Ouedراس الواد44947
Reguibaالرقيبة25210
Relizane (Ghilizane)غليزان123255
Remchiالرمشى31837
Rouïbaالرويبة117558
Saïdaسعيدة142497
Sebdouسبدو32570
Sedrataسدراتة45300
Sétif (Stif)سطيف252127
Sfisefسفيزف27914
Sidi Aïssaسيدي عيسى66856
Sidi Amarسيدي عامر45148
Sidi bel Abbèsسيدي بلعباس210146
Sidi Khaledسيدي خالد38987
Sidi Moussaسيدي موسى30887
Sidi Okbaسيدي عقبة29499
Sigسيق61373
Skikdaسكيكدة182903
Sougueurالسوقر71036
Souk Ahrasسوق أهراس153479
Sour El Ghozlaneصور الغزلان43985
Tadjenanetتاجنانت41833
Taherالطاهير60426
Tamanrasset (Tamenghasset)تامنغست81752
Tébessaتبسة194461
Teghenifتيغنيف39938
Teleghmaثلارغمة26248
Ténèsتنس29220
Théniet El Haâdثنية الاحد27628
Tiaret (Tihert)تيارت178915
Tindoufتندوف45610
Tipazaتيبازة15180
Tissemsiltتيسمسيلت66084
Tizi Ouzouتيزىوزو104312
Tlemcen (Tilimsen)تلمسان173531
Tolgaطولقة50575
Touggourtتوغرة143270
Zighout Youcefزيغود يوسف28764
Quelle: Thomas Brinkhoff: City Population

Interessante Beiträge finden Sie in meinem Blog: